Kultur bietet Chancen

Wenn Produkte immer ähnlicher werden und Dienstleistungen sich nur noch marginal unterscheiden, wird die Suche nach dem USP ein mühsames Unterfangen. Was jedoch niemals 1:1 kopiert oder nachgeahmt werden kann, ist die individuelle Unternehmenskultur. Das gilt sowohl Für den Zwei-Mann-Betrieb als auch für den internationalen Konzern.

Wir wird geführt? Wie wird kommuniziert? Was macht die Identität der Organisation in Mensch und Marke aus? Wie bekannt sind die Markenwerte und wie bestimmen diese das Denken und Handeln in der Organisation? In diesen Fragen stecken gute und differenzierende Antwortpotenziale. Wir sind und bleiben Menschen, trotz KI, VR, AR, IoT und sonstigen megahippen Akronymen, hinter denen faszinierende aber auch herausfordernde Technologien stecken. Wie dem auch sei. Wir reagieren auf gute Emotionen mit ... guten Emotionen! Also: Geben wir unseren Kunden ein gutes Gefühl, von der Pre-Sales-Phase bis zur After-Sales-Phase, die ja nur eine weitere Pre-Sales-Phase einläutet. Sympathie, Kompetenz, Tempo, Einfachheit, Bequemlichkeit, positive Überraschungen etc. das findet man auf der kreativen Spielwiese hervorragender Unternehmen und Organisationen. 

Differenzierung beginnt bei der Einstellung der führenden Köpfe, die sich  sich auf die Mitarbeitenden überträgt. Genau da sollte Beratung, Analyse und Veränderung ansetzen. Vor allem: Suchen Sie zuallererst gute Fragen bevor Sie schlaue Antworten bewerten. Unsere Brainstormings beginnen meist mit der Suche nach den richtigen Fragen. Das weitet den Blick und bringt wesentlich bessere Ergebnisse als wenn operative Antworten gesucht werden, die aus der Perspektive eines begrenzten Blickwinkels eingesammelt werden.

Unternehmenskultur ist mehr als ein Wir-Gefühl und eine Wohlfühl-Atmosphäre. Man kann sie steuern. Verordnen und Terminieren allerdings nur schlecht. Sie braucht Zeit zum Wachsen und baut auf Integration und viralem Erfahrungsaustausch. Ähnlich wie in der Pflanzenwelt. Eine neue Organisationskultur „bis nächsten Monat“ anzuordnen wäre genauso ein albernes Unterfangen wie künstliche Äste einem echten Baum aufzupropfen. Wirklich zusammenwachsen tut da gar nix. Aber die Richtung vorgeben und auf dem Weg dorthin kommunizieren, als Führungskraft, mit den richtigen Leitbildern, Publikationen und Online-Medien und Live-Events, das geht. Dabei unterstützen wir Sie gerne.

Let‘s fink about it. 

FINK DIFFERENT