Die Marke Mensch

Wenn wir von Marken sprechen, meinen wir meist Unternehmen, Produkte oder Serviceleistungen. Seltener verstehen wir darunter Menschen. Doch Menschen sind die wichtigsten und wertvollsten Marken, die es gibt. Nicht direkt an Werten wie US-Dollar oder Euro gemessen. Aber an Werten wie Vertrauenswürdigkeit, Zuverlässigkeit, Lernfähigkeit, Fairness oder auch Authentizität. Wer hier über eine hohe Punktzahl verfügt, hat alle Voraussetzungen, um Organisationen, Unternehmen oder auch Initiativen zum Erfolg zu führen. Betrug, Täuschung oder Lüge kommt früher oder später immer an's Licht und hat böse Folgen, wie z. B. aus dem Betrugsskandal der Marke VW und weiteren zu sehen ist. Das fatale dann: Solch ein Verhalten beschädigt nicht nur nachhaltig die Beziehungen zu Kunden oder Partnern, sondern auch den monetären Markenwert, Aktienwert oder die Gunst in den Augen der Öffentlichkeit. 

Menschen machen Marken!
Das ist der richtige Ansatz, wenn wir von „Influence“ reden. Zudem tut ein konkretes Gesicht hinter einer Marke gut, es schafft Identifikation und Vertrauen. Ich fände es schön, wenn wir unser ganzes Sein, mit allen Vorzügen und allen Fehlern, in unser Denken und Handeln legen würden, um verlässlich, ansprechbar und verfügbar zu sein. Nur bei dubiosen Unternehmen bleiben deren dubiose Akteure gerne im Verborgenen. Dann lieber einen Mittelständler oder eine Entscheiderin mit Ecken und Kanten, der/die ruhig mal emotional und nicht ganz so idealtypisch agiert. Mit solchen Marken macht es Spaß Geschäfte zu machen. Interessant, mal darüber nachzudenken, für welchen Markenkern und für welche Markenwerte Sie, liebe Leserinnen und Leser, eigentlich so stehen ...

Let's fink about it.

 

FINK DIFFERENT